Baumaßnahmen

Barrierefreiheit rund um die Martinskirche

Unterstützung für Barrierefreiheit an der Martinskirche in Straubenhardt - Conweiler

 

Sehr geehrter Damen und Herren, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir in der Kirchengemeinde Conweiler sind wieder am Bauen. Diese Baumaßnahmen sind uns so wichtig, dass wir sie realisieren möchten, obwohl das verfügbare Budget momentan nicht reicht.

Es geht darum, für die Besucherinnen und Besucher von Kirche und Gemeindehaus sieben neue Parkplätze zu schaffen (darunter zwei behindertengerechte) sowie den Zugang zur Kirche und die Verbindung zwischen Kirche und Gemeindehaus barrierefrei zu machen. Mittels der barrierefreien Kirche-Gemeindehaus-Verbindung haben Besucher/innen der Kirche – hier denken wir auch an Tauffamilien, Hochzeitgesellschaften, Besucherinnen und Besucher bei Konfirmationen und Jubilarkonfirmationen – Zugang zu behinderten- und familiengerechten Toiletten im Gemeindehaus. Ein Vorzug der neuen, gepflasterten Parkplätze ist, dass sie alternativ auch für nichtgottesdienstliche Veranstaltungen nutzbar sind.

Nachdem vor kurzem die historische Weigle-Orgel in der Kirche restauriert worden ist, werden wir wieder attraktive Konzerte und Gottesdienste für viele Besucher anbieten – und dazu eine deutlich verbesserte Infrastruktur haben.

Zusätzlich haben wir in der Kirche regelmäßig Konzerte des Musik- und Gesangvereins sowie auf dem angrenzenden „Rößle-Parkplatz“ das Maibaum- und Weihnachtsbaum-Aufstellen mit Rahmenprogramm der bürgerlichen Gemeinde. Diese Veranstaltungen sind in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde und unter Nutzung unseres Geländes sowie der Toiletten regelmäßig gewünscht

Leider haben wir pandemiebedingt durch den Ausfall von Präsenzgottesdiensten, Feste und Konzerten seit März 2020 deutlich weniger Opfer oder Einnahmen.

Manches wollen wir auch ehrenamtlich in Eigenleistung machen, sofern es die Begebenheiten zulassen.

Aktuell fehlen rund 42.400 Euro zur Finanzierung der Baumaßnahmen.

Wir sind also auf der Suche nach anderen Möglichkeiten, um die Maßnahmen durchführen und finanzieren zu können.

Sie aufzuschieben, würde sie lediglich teurer machen. Stattdessen möchten wir die Sommermonate für die Arbeiten nutzen; in der Hoffnung, dass bald wieder kulturelle und geistliche Begegnungen möglich sein werden, für die wir dann gut gerüstet sind.

In diesem Sinne bitten wir sehr herzlich um Spenden. Vergelt´s Gott.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Kirchengemeinde Conweiler.