Zeltlager in Heimerdingen

Unsere Weltreise führte uns von Conweiler aus durch folgende Länder: Mosambik, Guatemala, Griechenland, Kanada, Japan, Brasilien und Finnland.
Zu jedem Land gab es abwechslungsreiches landestypisches Programm. So lernten wir in Mosambik Wasser auf dem Kopf zu tragen, hörten vom Missionar viel über Japan und lernten in einem Quiz interessante Details über Kanada. Jeden Morgen wurden wir von der Nationalhymne des jeweiligen Landes geweckt, trafen uns zum Frühsport und gingen dann in die Zeltgruppen für die Stille Zeit. Bei diesem besonderen Programmpunkt sprachen wir über verschiedene Wunder die Jesus vollbrachte. Außerdem bekamen wir jeden Tag Besuch von Petrus, einem der Jünger Jesu. Er erzählte uns von seinen Erlebnissen mit dem Sohn Gottes.

Kinder in Aktion Zeltlager 2014

Insgesamt war es eine schöne und ereignisreiche Woche sowohl für die Kinder, als auch für die Mitarbeiter. Lediglich an Schlaf mangelte es ein wenig. Vor allem wegen der beiden Überfälle, bei denen die Lagerfahne und unsere Kioskkiste beziehungsweise die ganze Nachtwache entführt wurde. Doch dank des großen Einsatzes aller Lagerteilnehmer, konnten wir alles zurückerobern. Wir danken allen Eltern, die uns ihre Kinder anvertraut haben, allen Helfern, die mit angepackt haben und vor allem all denen, die uns im Gebet begleitet haben.

 

Eiswagen beim Zeltlager

Ein besonderes Highlight war der von der Eisblume gespendete, prallgefüllte Eiswagen. Alle Kinderaugen strahlten als am Dienstagnachmittag der Wagen bei uns eintraf und sich jeder so viel nehmen durfte, wie er wollte. Hierfür ein dickes Dankeschön an das Männerkochen fürs Organisieren und Sandra und Thorsten Moorhouse vom Eiscafé Eisblume für die tolle Überraschung.