Straubenhardter Abendbibelschule 2017

Hier gibt es den Flyer von der Straubenhardter Abendbibelschule 2017.

Kurse zum Glauben. Jetzt in Ihrer Nähe

Kurse zum Glauben sind ein Angebot für Erwachsene. Sie bieten grundsätzliche Informationen zu wesentlichen Inhalten des christlichen Glaubens und Möglichkeiten zum Gespräch, damit Erwachsene den christlichen Glauben (wieder) neu entdecken und sich damit auseinandersetzen können. Sie finden in ganz Deutschland in fast jeder Region statt.

Einen Überblick über die Kurse in unserem Umkreis sowie nähere Informationen zu den Inhalten, zu Kursleitenden, Veranstaltungsort und Zeitraum finden Sie im Internet unter           www.kurse-zum-glauben.de.Sie geben dazu einfach die Postleitzahl Ihres Wohnortes in das Suchfeld ein.

Alle, die sich vom Kursangebot angesprochen fühlen, sind willkommen. Vorkenntnisse oder die Zugehörigkeit zu einer christlichen Konfession sind nicht erforderlich. Eigene Meinung, Fragen und Zweifel sind ausdrücklich zugelassen.

Wir laden Sie in Conweiler ein, zu einer Entdeckungsreise in das Land des Glaubens. Kommen Sie dem Geheimnis des Glaubens auf die Spur. Spur8 besteht aus sieben Vortragsabenden und einem Gottesdienst, in denen Sie verständliche Informationen und praktische Zugänge zum Glauben erfahren.  Die Teilnahme ist kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts. Neben Impulsvorträge zu verschiedenen Themen des christlichen Glaubens, wird viel Wert gelegt auf das aufeinander Hören und den gegenseitige Austausch über Fragen des Glaubens. Hier ist noch ein Film und ein Flyer zum Glaubenskurs.

Brand im Gemeindehaus

 

Brand im Gemeindehaus

Der Sonntag am 11. Oktober 2015 begann für die Kirchengemeinde Conweiler beschwingt mit einem Volksliedergottesdienst beim Musikverein Lyra Conweiler zum Thema „Freut Euch des Lebens“. Manfred Nonnenmann berichtete von Paul Gerhard (Liederdichter von „Geh aus mein Herz“), der Trauer und Tod in seiner Familie erleben musste und bei Gott Trost, Halt und auch Freude fand. Wenige Stunden später dann das Martinshorn der Feuerwehren. Der Freisitz und die Doppelgaragen, die im Jahr 2003 gebaut worden sind, standen in Flammen. Eine Unachtsamkeit von zwei Kindern, die große Folgen hatte. Mit der Garage sind alle Werkzeuge, Rasenmäher, Zeltlagermaterial, Grills, Biertischgarnituren und viele Sachspenden komplett zerstört.

Am Gemeindehaus selber ist das Dach zu 1/5 zerstört, eine Dachkammer ist ausgebrannt und etliche Fenster sind kaputt. Beim abendlichen Rundgang mit Kommandant Irion und Stellvertreter Zimmermann dann die Erleichterung bei den anwesenden Kirchengemeinderäte: Wie durch ein Wunder sind viele Räume nicht beschädigt, auch das Inventar im Gemeindehaus – sowie die relativ neue Großküche – hat den Brand voraussichtlich überstanden. Für die Krabbelkinder und Kinder von Henriette war die Nachricht ganz wichtig, dass der kleine „Otto“, „Herr Schumann“ und „Henriette“ überlebt haben.

Die Musikschule König ist kaum betroffen und kann bereits auf eigene Verantwortung ihren Dienst wieder aufnehmen. Der Brandgeruch und vereinzelt auch Löschwasserschäden wird noch erheblichen Sanierungsbedarf im Gemeindehaus nach sich ziehen. Vor allem der untere Jugendbereich wird noch länger als Heimat für die Kinder- und Jugendlichen ausfallen. Dennoch wird die Arbeit wie gewohnt fortgeführt, darüber haben sich der Kirchengemeinderat mit Pfarrer David Gerlach, die Jugendleiter und die Ehrenamtliche bereits verständigt. Wir vor dem Kauf und Umbau des Gemeindehauses Ende der 70er Jahre, wird die Kinder- und Jugendarbeit vor allem im Kirchsaal in der Martinskirche stattfinden. Der Kirchengemeinderat steht nun mit den Mitarbeitern der Kirchengemeinde vor der Herausforderung, für die Organisation des laufenden Gemeindealltags zu sorgen und daneben das Gemeindehaus zu sanieren und den zerstörten Außenbereich neu aufzubauen. Für diese Aufgabe brauchen wir die Hilfe aus der Bevölkerung, vor allem für unsere Brandkasse. Wir bedanken uns bei allen Rettungskräften, vor allem für unsere örtliche Feuerwehr unter der Leitung von Ulrich Keppler. Die Feuerwehrleute haben Kopf und Kragen für uns riskiert, dem leicht verletzten Kameraden wünschen wir gute Besserung. Alle Rettungskräfte (Polizei und DRK) und Feuerwehrkameraden waren herzlich zum „Pfarrers Besen“ eingeladen. Vielen Dank für alle Zeichen der Unterstützung aus der Bevölkerung, der Gemeinde Straubenhardt, von den Vereinen (namentlich Coschwa und Kleintierzüchterverein) und evangelische und katholische Nachbarkirchengemeinden.

Für Ideen und Wünsche, die die Wiederherstellung bzw. den Neuaufbau betreffen, können Sie sich gerne an den Kirchengemeinderat und an Pfarrer David Gerlach (Email: pfarramt.conweilerdontospamme@gowaway.elkw.de) wenden. Die Brandkasse ist unter folgender Kontonummer und Stichwort zu erreichen: Evang. Kirchenpflege Conweiler;  IBAN: DE53666500850000989711; Stichwort: „Brandkasse“ ; für Spendenbescheinigung bitte Name und Anschrift angeben. Vielen Dank.